F

Feingold

1000g Feingoldbarren

1000g Feingoldbarren

Als Feingold wird Gold in der höchsten Reinheitsstufe bezeichnet, also pures Gold. Exakter sind die Bezeichnungen 0,999 Gold bzw. 24 Karat Gold, wobei die Dezimalangabe die heutzutage gebräuchlichere Art ist. 0,999 impliziert, dass 999 Teile von 1000 Gold sind. Bei Karat ist es ähnlich, nur dass der Gegenstand nicht in Dezimalen sondern in 24 Einheiten aufgeteilt wird. Feingold wird in Raffinerien gewonnen, wo die eingelieferten Doré-Barren mittels verschiedener Verfahren von anderen Elementen wie z.B. Kupfer oder Silber gereinigt werden. Von den Goldmünzen verfügt nur der kanadische Maple Leaf, der Australische Nugget bzw. Kangaroo, sowie der amerikanische Buffalo über die 0,999 Reinheit. Der Krugerrand besitzt eine Reinheit von 0,916, die allerdings aufgrund der kupfernen Farbnuance beabsichtigt ist.

Fortgeschrittenes Explorationsprojekt

Ein Explorationsprojekt bei dem erste Ressourcen bemessen wurden ist ein fortgeschrittenes Explorationsprojekt. Meist geschieht dies im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsstudie (Preliminary Economic Assessment, PEA bzw. Scoping Study) oder einer vorläufigen Machbarkeitsstudie (Pre-Feasibility Study, PFS). Von hier ab werden weitere Bohrungen und Untersuchungen durchgeführt, um Größe und Ausdehnung zu bestimmen, und um von Ressourcen zu Reserven zu gelangen.