fbpx

G

Gold

Edelmetal, dem von allen Metallen und sonstigen wertvollen Gegenständen am längsten Wert und Status zugeschrieben worden ist. Es dient als Schmuck- Investitions- und Währungsobjekt, und wird von Einzelnen als Schmuckliebhaber und Investoren, genauso wie von institutionellen Anlegern und Regierungen / Zentralbanken nachgefragt. Durch seine, über alle Jahrhunderte betrachtete, Wertstabilität dient Gold auch heute noch als vertrauensbildende Maßnahme für Wirtschaftssysteme und Währungen, obwohl die Goldbindung der führenden Währungen 1973 aufgegeben wurde. Die Zukunft des Goldes im Hinblick auf seine preisliche Stabilität wird von vielen v.a. aufgrund der aller Voraussicht nach nicht abnehmenden Nachfrage einerseits, und der schwieriger werdenden Angebots andererseits als sehr positiv eingeschätzt (siehe auch die Peak Gold Theorie). Als Anlagegut wird Gold ebenso wie Silber in Barren- sowie Münzform gehandelt. Als Anlageobjekt muss Gold als Feingold gehandelt werden, also der höchsten Reinheitsstufe (0,999 bzw. 24 Karat) entsprechen. Obwohl Gold schon seit Jahrtausenden gefördert wird, wird geschätzt, dass die Gesamtmenge alles jemals abgebauten Goldes in einen Würfel mit 22m Kantenlänge passen würde, was den Exklusivitätsanspruch weiter untermauert. Aufgrund seiner Haltbarkeit sowie seiner relativ geringen Verwendung als ‚Nutzmaterial‘ ist der weitaus größte Teil des Goldes noch im Umlauf. Barrick, Newmont sowie Anglo Gold sind die drei größten Goldproduzenten. China, Australien, Russland, Kanada und USA die größten Goldförderländer. Interessanterweise ist die ergiebigste Mine der Welt für Gold eine gemischte Kupfer-/Goldmine (Grassberg in Irian Jaya, Westpapua, Indonesien). Die outputstärkste reine Goldmine sind die Carlinmine in Nevada sowie Yanacocha in Peru. Mit Bezug auf Goldlagerstätten stammen gute 30% des heute geförderten Goldes aus sogenannten Seifenlagerstätten (alluviales Gold), 30% aus orogenen Adern, und der Rest aus epithermalen und Carlintyp Lagerstätten. Artisanaler- oder Kleinbergbau ist für bis zu 10% des geförderten Goldes verantwortlich.

Goldgehalt

Der relative Anteil Gold an der geförderten Gesamtmenge Abraums. Der durchschnittliche Goldgehalt moderner Minen liegt inzwischen nur noch knapp über einem Gramm pro Tonne Gestein. Sehr hochwertige Goldminen können mit bis zu fünf Gramm pro Tonne aufwarten.

Graphit

Graphit Produkte

Die verschiedenen Varianten von Graphit

Graphit ist ein Kohlenstoffelement, angeordnet in einer Honigwabenkonstruktion. Obwohl es in vielerlei industriellen Verwendungen zum Einsatz kommt, wird das stärkste Nachfragewachstum in den nächsten 10-15 Jahren sehr wahrscheinlich durch den Hochleistungsbatterieboom und die Elektroautomobilherstellung generiert. In diesem Zusammenhang ist es seine chemische Struktur, die Graphit so wertvoll macht. Es hilft bei der Einlagerung von Lithium-Ionen innerhalb der Lithium-Ionen Akkus, und wirkt deswegen als eine Hauptzutat der Anoden in den Akkus. Denn die einzelnen Kohlenstofflagen, aus denen Graphit aufgebaut ist, können die Lithium-Ionen kontrolliert einlagern und freigeben. Für Investoren ist es wichtig, die einzelnen Arten von Graphit und deren Verwendung zu kennen (siehe Grafik oben). Für die Batterieherstellung von Interesse ist in erster Linie das Flockengraphit, aus dem sich sphärisches Granit herstellen können lassen muss.