L

Lagerstätte

In der Regel unterirdische Bereiche, in welchen Rohstoffe (Erze, Mineralien oder Gesteine) in solcher Weise konzentriert sind, dass sich ihr Abbau wirtschaftlich lohnt. Von Lagerstätten sind im bergbaulichen Kontext die Vorkommen zu unterscheiden: Dies sind Konzentrationen von Rohstoffen, die sich wirtschaftlich (zur Zeit) nicht lohnen. Neben dem Metallgehalt und der Größe des Vorkommens bzw. der Lagerstätte fließen die Tiefe, die zu verwendende Technologie des Abbaus, der Typ der Mine (Tagebau ( Unter Tagebau), sowie metallurgische Eigenschaften (d.h. wieviel Anteile des Metalls unter Verwendung bestimmter Methoden aus den Erzen extrahiert werden können) in die wirtschaftlichen Berechnungen mit ein, und entscheiden über die Gesamtwirtschaftlichkeit und damit über den Unterschied zwischen Vorkommen und Lagerstätte.  

Lithium

Lithiumhaltige Salzlaugenhaufen auf Salzsee Bolivien

Lithium ist ein Metall und gehört zu den Alkalimetallen. Von aktuell hoher Relevanz ist seine Bedeutung als Batteriemetall in den entsprechend benannten Lithium-Ionen Akkus. Verwendet wird dafür nicht Lithium in seiner metallischen Form, sondern in der Form von Lithiumhydroxid bzw. Lithiumkarbonat. Obwohl Lithium noch viele weitere Verwendungsmöglichkeiten besitzt (u.a. in der Glass- und Keramikindustrie), wird sich der relative Anteil der Verwendung in (Hochleistungs-)Batterien noch weiter verstärken. Aufgrund der Umstellung hin zur globalen E-Mobilität, wird sich die Produktion von Lithium um das siebzehnfache erhöhen müssen, um mit der Nachfrage Schritt halten zu können. Generell gibt es zwei Arten der Lithiumgewinnung: Aus Salzlauge (wie man sie hauptsächlich in Chile, Bolivien und Chile vorfindet), sowie aus Pegmatiten bzw. Spodumen. Spielte bei letzterem v.a. die Gewinnung aus Spodumenpegmatiten eine Rolle, gibt es auch die Möglichkeit, Lithium aus sogenannten Micas zu gewinnen. Hierbei wird Lithium aus Mineralien wie Muskovit, Lepidolith und Zinnwaldit gewonnen. Der metallurgische Prozess bei den Micas ist günstiger als bei der Gewinnung aus Spodumen, und aufgrund verwertbarer Nebenprodukte verläuft sehr wahrscheinlich die durchschnittliche Kostenkurve von Micaoperationen günstiger als die durchschnittlicher Spodumenoperationen

Lithiumhydroxid 

Lithiumhydroxid ist eine aus Lithium gewonnene Base. Das Hydroxid verdrängt zunehmend Lithiumkarbonat als Grundstoff für die Herstellung von Kathoden für Hochleistungsbatterien. Vor allem für besonders leistungsfähige Kathoden (z.B. Nickel-Kobalt-Alluminiumkathoden) ist das Hydroxid notwendig.

Lithiumkarbonat

Lithiumkarbonat ist die wichtigste Lithiumverbindung. Es wird aus Lithiumpegmatiten bzw. lithiumhaltigen Solen (engl. Brines) hergestellt. Während in Zeiten der E-Mobilität die Verwendung von Lithiumkarbonat für die Herstellung der Kathode in Lithium-Ionen Akkus in aller Munde ist, geht die Verwendung darüber hinaus: Das Karbonat ist ein wichtiger Bestandsteil der Glass-, Keramik- und Aluminiumindustrie, und ca. 30% des weltweit hergestellten Lithiumkarbonats findet die Verwendung als Glass und Keramikgrundstoff. Mit Bezug auf die Kathodenherstellung ist es wichtig zu beachten, dass längst nicht alle Lithiumlagerstätten die Qualität für sogenanntes Batteriefähiges Lithium erfüllen (siehe hierfür den Eintrag zu Lithiumhydroxid). Investoren, die mittels einer Investition in ein Lithiumprojekt vom Batterieboom profitieren wollen, müssen sich also über die Qualität des Materials vorab informieren.

LME

London Metal Exchange, einer der weltweit größten Börsen für Metalle. Gehandelt werden an der LME unedle Metalle wie Blei, Kupfer, Zink, sowie fünf weitere. Jeden Morgen werden an der LME die täglichen Preise für diese acht Metalle bestimmt. Gold und Silber werden übrigens nicht an der LME, sondern der London Bullion Market gehandelt.

London Bullion Market

Der LBM bildet zusammen mit der New York Mercantile Exchange (NYMEX) den wichtigsten Handelsplatz für Gold. Der weltweit gültige Goldpreis wird täglich an der LBM bestimmt, und der Handel über die London Bullion Market Association (LBMA) durchgeführt. Der Mitgliederkreis der LBMA ist exklusiv, und setzt sich aus Banken, Investmentsfonds, Goldverarbeitern, Goldproduzenten und Händlern zusammen.