fbpx

Namhaftes Goldorakel: Rob McEwen

Rob McEwen ist eine Koryphäe und eine Art Orakel in der Welt des Bergbaus und der Juniors. Wenn dieser Mann nun von einer Marke von USD 5000 für eine Unze Gold innerhalb der nächsten fünf Jahre spricht, lässt das aufhorchen. Solche Prophezeiungen von namhaften und auch selbsternannten Experten gab es in den letzten Jahren immer wieder. Eingetroffen sind meist nur die weniger spektakulären Weissagungen. Wird es diesmal anders sein? Klar ist, dass es viele Gründe gibt, die Gold im Moment und auch in absehbarer Zeit als Ort der Zuflucht attraktiv erscheinen lassen: Die anhaltende Niedrigzinspolitik, politische Ungewissheiten en masse, sinkende Produktionszahlen bei Gold trotz steigender Ausgaben etc. Natürlich gibt es auch Gegenströmungen, bzw. Kräfte, die einer zumindest rasanten Kursexplosion entgegenwirken (können). Das Spiel zwischen diesen Kräften wird ohne Zweifel weitergehen. Ich persönlich bin fest davon überzeugt, dass der Goldpreis nicht nur 2018 weiter ansteigen wird, sondern auch darüber hinaus. Die Marke von USD 1,500 wird geknackt werden.

Rob McEwen: Einer der einflussreichsten Gestalter in der Bergbau- und Juniorminingwelt. Kürzlich erregte der Gründer von Goldcorp und McEwen Mining mit radikal hohen Preisvorhersagen für Gold Aufmerksamkeit

Brauchen renditeträchtige Explorationsunternehmen einen hohen Goldpreis?

Aber…ist das für uns, die wir in Goldjuniors investieren überhaupt maßgeblich? Ist es wichtig, ob Gold bei USD 1,200 steht, oder 3,000 oder 5,000? Die positive Antwort lautet: Eigentlich nur unwesentlich, und das ist unser schöner Vorteil. Für diejenigen, die in Goldmajors investieren, sieht die Lage anders aus, denn deren Kurs ist wesentlich enger an den Goldpreis gekoppelt. Das ist logisch, denn Majors fördern das Metall nicht nur, sondern müssen es auch verkaufen. Ein sinkender Goldpreis reduziert den Wert der ‚Halde‘ und damit den des ganzen Unternehmens. Auch die Beziehung zwischen Goldpreis und physischen Goldfonds (ETF) ist logischerweise eine direkte. Für Juniors aber ist es der größere Trendverlauf, der wesentlich ist. Auch das ist wiederum logisch: Juniors beschäftigen sich zunächst mit der Suche nach einem Metall. Finden sie etwas, dauert es noch gute 5-10 Jahre, bis sie tatsächlich Gold (oder eben ein anderes Metall) aus dem Boden hieven werden. Goldjuniors bewegen sich also in einem Umfeld, das wesentlich stärker von der Zukunftserwartung als von aktuellen Preisen geprägt ist. Was wir als Investoren in Juniors also viel eher brauchen sind gute Zukunftserwartungen (und natürlich ein aussichtsreiches Explorationsobjekt). Und in diesem Zusammenhang fiel ein weiterer Satz, den das McEwensche Orakel kürzlich losließ, und der uns mehr aufhorchen lassen sollte als irgendwelche Schwellenmarken, nämlich dass ‚da draußen ein wahrer Geldtsunami ist, der nach (Anlage)Plätzen Ausschau hält!

Auf der Suche nach renditeträchtigen Anlagen: Auch gute Explorationsprojekte werden vom Renditehunger profitieren, und damit auch wir als Investoren in Goldjuniors

Und das ist eine wohl nicht bestreitbare Tatsache. Es gibt eine wachsende Menge an investitionshungrigem Kapital auf der Suche nach attraktiven Renditen. Gleichzeitig steigt die positive Erwartung an eine nachhaltig wachsende Goldpreisentwicklung: Für Juniorprojekte, die nachweislich solide Projekte bearbeiten und aufzeigen können, dass sie die immer knapper werdende Goldnachfrage in ein paar Jahren befriedigen werden, wird wieder mehr Geld sprudeln. Das ist gut für die Kurse, und v.a. gut für die Bohrprogramme, die ohne Geld von außen nicht durchgeführt werden können. Was wiederum gut für die Kurse ist.

Für gute Goldjuniors brechen goldene Zeiten an

Kurzum: Es wird für Juniors, und ganz besonders für Goldjuniors, mehr Geld für (gute!) Projekte zur Verfügung stehen. Das wiederum bedeutet mehr Explorationskapital, und in der Folge eine höhere Chance auf gute Ergebnisse, die besser belohnt werden. Ob Gold den Sprung innerhalb von fünf Jahren von USD 1,300 auf USD 5,000 schafft ist fraglich. Dass es in diesem Zeitraum etliche Goldjuniors geben wird, mit der man seine Investitionen weitaus mehr als vervierfachen kann ist sicher. Dafür benötigt man nicht mal ein Orakel!