fbpx

Die großen Goldproduzenten sorgen für neuen Schwung im Goldmarkt - die Explorer sollten davon auf zweierlei Weise profitieren

Der Goldmarkt 2019: Konsolidierung und neue Dynamiken


Mit der zweiten großen Fusion im Goldsektor zwischen Newmont und dem kanadischen Konkurrenten Goldcorp, der zur Aufstellung des nun weltgrößten Goldproduzenten führen wird,  scheint nicht nur eine Zeit der M&A angebrochen zu sein. In der Tat lässt dieser Beginn einer vermutlich andauernden Fusionswelle Rückschlüsse auf tiefere Veränderungen im Goldsektor im Speziellen und der globalen Mining Industrie im Allgemeinen zu. Welche Konsequenzen dies für die Explorer und Junior Miners hat, erörtern wir hier:

Was steckt hinter den beiden Fusionen Newmont-Goldcorp und Barrick-Randgold (Ende 2018)? Gemeinhin wird Aufsichtsräten die solche Zusammenführungen veranlassen vorschnell Größenwahn oder einfach nur Geldgier vorgeworfen, aber das sind oberflächliche Urteile von Ahnungslosen. Denn es ist keine Frage, dass die Goldindustrie von Leiden geplagt ist, die mit einem einfachen ‚Weiter-so‘ nicht zu lösen sind. Tatsache ist zum Beispiel, dass eine viel zu große Anzahl Unternehmen eine immer kleiner werdende Zahl an wirtschaftlich wirklich lohnenden Lagerstätten ausbeuten muss. Konsolidierung wäre hier eine logische und fast schon natürliche Konsequenz. Nach diesen beiden Fusionen werden  sicherlich andere Produzenten dazu gezwungen werden, ihre Strategien zu überprüfen.

Mehr Effizienz und attraktivere Anlageziele:

Teil einer Fusion ist es auch, sich von weniger ergiebigen Projekten trennen zu können: Das neue Unternehmen wird in den nächsten zwei Jahren Vermögenswerte im Wert von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar verkaufen, was der Gesamt-Pipeline des neuen Megaproduzenten einer deutlich erhöhte Effizienz verleihen dürfte, also höherer Output bei insgesamt geringerem Einsatz von Ressourcen. Newmont-Goldcorp erwartet dementsprechend Einsparungen von 100 Millionen US-Dollar pro Jahr.  

Investoren, aber auch die Goldindustrie selbst sollte dies freuen, denn was die etablierten Goldproduzenten angeht, wollen die zunehmend einflussreichen Indexfonds große, liquide Namen. Das bedeutet also mehr Geld für den Sektor.  


Wie Explorer von der Entwicklung profitieren können:

Meiner Einsicht nach werden diese positiven Dynamiken auf zweierlei Wegen an die Juniors weitergereicht: Zum einen benötigen diese (und die wahrscheinlich noch folgenden) Riesenproduzenten dringend Nachschub an Unzen.

Peak-Gold Theorie

​Die große Sorge, welche die Goldproduzenten umtreibt: Trotz Erhöhung der Explorationsausgaben (grüne LInie im linken Feld) sinkt die Anzahl der entdeckten Unzen seit 1995 (!). Mit guten 20 Jahren Verspätung (durchschnittliche Zeitdauer von der Erstentdeckung zur Produktion) wird das auch am geförderten Gold deutlich. Hier sinkt die Rate seit 2015. Die Arbeit der Juniors wird immer wichtiger. Gut für die betreffenden Investoren. 

Sie produzieren mehr und effizienter, und sind daher umso dringender auf eine wohl-saturierte Pipeline an qualitativ hochwertigen Projekten angewiesen. Daher werden sie sich verstärkt nach Explorationsprojekten umsehen, die das Potential haben, diese Lücken zu füllen. Entweder werden sie dann relativ schnell zu einem JV-Partner (in den frühen Stadien der Projektentwicklung), oder sie kaufen den Junior auf (in den späteren Stadien). Für Käufe und JV steht nun natürlich aufgrund der oben beschriebenen Tatsachen mehr Geld zu Verfügung.

Diese zweifellos bald Sichtbare Aufwertung der Juniors wird dann auch wiederum in mehr Investorengeld für die Juniors selbst resultieren, denn es wird den Investoren rasch klar werden, dass es hier dann auch mehr und positivere Ergebnisse geben wird. Juniors profitieren also zum einen durch einen Trickle-Down Effekt der sich durch mehr Kapital und sonstige Unterstützung durch Majors manifestieren wird, als auch durch ein darauf folgendes verstärktes Interesse der Investorengemeinschaft an den Explorern selbst.

​       Wollen Sie selbst in Explorer investieren und von diesen einzigartigen Möglichkeiten profitieren?

Junior Gold Investor - Paperback

Junior Gold Investor - Paperback

​Mit Junior Gold Investor, dem Standardwerk für Investoren in deutscher Sprache, erfahren Sie alles was wichtig ist, um mit ungeahnten Renditemöglichkeiten zu investieren:

  • ​Warum und wie Explorer Renditen von 100%, 500% und mehr erzielen können
  • ​Wie erkennen Sie, welche Explorer Potential haben? Wie 'lesen' Sie Projekte und Bohrergebnisse?
  • ​Welche Investmentstrategien gibt es?


​83 Seiten; in nicht-technischer Sprache geschrieben. Keine PR, sondern fundierte Analyse


Diese Dynamiken wurden bereits durch die Barrick-Randgold Fusion eingeleitet, und vom Höhepunkt dieser Entwicklungen sind wir noch deutlich entfernt. Verstärkt werden kann das Ganze noch durch höhere Goldpreise, wie sie dieses Jahr wahrscheinlich sind. Vorausschauende Investoren sollten sich also bereits jetzt geeignete Zielobjekte suchen, mit denen sie dann ungeahnte Höhen erklimmen können, wenn sich die besprochenen Dynamiken dann voll entfalten.  


Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn gerne, damit noch mehr Leser davon profitieren können